Metzgerei Kleiber

Was für KLEIBER spricht

Wir haben uns der Aufgabe verschrieben, unsere Kunden mit Fleisch und Wurst zu verwöhnen: Produkte die wunderbar schmecken, Produkte die gut tun – und die sie mit reinem Gewissen genießen können.

Gutes Fleisch, und damit die Würste, die daraus gemacht werden, ist nicht eine Frage von einzelnen Qualitätsmerkmalen, wie sie heute gerne hochstilisiert und zum allgemeingültigem Maßstab erklärt werden. Die Qualität von Fleisch und Wurst ist abhängig von einer Vielzahl von Elementen. Einige, die für unsere Qualität bestimmend sind, seien hier aufgeführt.
 
Kleiber-Qualität

Das eigene Schlachthaus

Zuverlässig gut

Das Beste seiner Art

Wir helfen Ihnen Kochen

Die richtigen Tiere

Die reinen Milchviehrassen, wie man sie im Voralpenland findet, geben viel gute Milch, aber nicht unbedingt gutes Fleisch. Unser Rindfleisch stammt überwiegend vom Höhenfleckvieh, oft auch gekreuzt mit einer guten Fleischrinderrasse wie Angus oder Limousin. In die Läden kommt nur das Fleisch unserer selbstgeschlachteten Färsen – junge weibliche Tiere, die noch nicht gekalbt haben. Für die Herstellung unserer Würste schlachten wir auch ein paar Bullen, nur mit dem Zusatz von  Bullenfleisch gibt es gute Brühwürste.
 
Die Schweine beziehen wir von unserer Landwirts-Familie Bause, mit der wir seit Jahrzehnten zusammenarbeiten. Und die Kälber sind Vollmilchkälber, die anstatt mit Milchaustauschern mehrmals täglich von Hand mit melkfrischer Kuhmilch sowie einer guten Portion Raufutter gefüttert wurden. Dass wir die zu uns passenden Tiere immer wieder bekommen und die Zusammenarbeit mit den Bauern schrittweise weiter entwickeln können, gehört zu den Dingen, auf die wir stolz sind.
 
Bei der Auswahl der Tiere und deren Fütterung kommt es vor allem darauf an, dass sich die wertvolle Marmorierung bildet, durch die das Fleisch zart und saftig wird und einen wirklich guten Geschmack erhält.
 

Kompromisslos frisch

Frische ist nur ein Augenblick. Wenn ein Produkt gerade fertig geworden ist, schmeckt es am besten. Lieber produzieren wir etwas weniger und riskieren es, dass einzelne Würste und Salate gegen Abend ausgehen, als dass wir etwas verkaufen, das nicht mehr ganz frisch ist.

Mit viel Vollmilch-Kalbfleisch. Ganz früh am Morgen gemacht, zwischen 8.00 und 9.00 Uhr in den Läden, gegen Abend meist ausverkauft. Fleischig und rein im Geschmack, die Haut lässt sich glatt abziehen. Das ist unsere Weißwurst.

Aus der Umgebung

Ein Kobe- oder ein US- Prime-Beef, ein Iberico-Steak – sie sind dort wo sie herkommen, wahre Leckerbissen. Wenn sie jedoch um die halbe Welt gereist sind, spürt man das. Lange Transporte und Konservierungsmethoden vertragen sich nicht mit Qualität und Frische. Gleichzeitig zeigen alle Tests und Untersuchungen: bezüglich Geschmack, Zartheit und Saftigkeit braucht ein gutes Stück Fleisch aus dem Allgäu keinen Vergleich zu scheuen.

Unser Hochrückensteak: marmoriert, saftig und zart, ein volles Aroma. Eine Geschmacksfülle, die höchstens mit einem Hauch feiner Gewürze oder einem Tropfen Olivenöl unterlegt werden kann.

Einzigartig gute Würste

Gutes frisches Fleisch, veredelt durch die Kunst unserer Wurstmacher. Jede Wurst hat ihr ganz eigenes spezielles Rezept. Nicht nur die verschiedenen Gewürze, sondern vielmehr die Auswahl der unterschiedlichen Fleischsorten und die dazu passende Verarbeitung geben jeder einzelnen Wurstsorte ihren Charakter, ihren Biss, ihren unvergleichlichen Geschmack.

Gutes und mageres Fleisch, eingebettet in einem erstklassigen Brät. Fleischig und fest im Biss, voll im Geschmack: das ist unser Bierschinken.

Handwerk und Technik

Nichts, aber auch gar nichts, ersetzt das Fingerspitzengefühl und die Erfahrungen unserer Meister. Moderne Technologien erleichtern zwar die Arbeit, nur ein Meister unseres Fachs aber spürt, wenn noch was fehlt, erkennt die kleinen unvermeidlichen Abweichungen und kann die Arbeitsvorgänge entsprechend anpassen, um das Produkt zur Vollendung zu führen. Handwerkliches Können, Sorgfalt und Engagement schaffen Maßstäbe, die durch Roboter und Automaten nicht erreicht werden können.

Sorgfältig ausgewähltes Fleisch, viel Erfahrung, ein traditionelles Rezept und eine sorgsam geführte Reifung. Ein klares Schnittbild, ein kerniger Biss und ein Geschmack, der seinesgleichen sucht – unsere Rohsalami.

Die Würde der Tiere

Tiere sind Lebewesen, und so sollen sie anständig gehalten, gut und gesund gefüttert und entsprechend ihrer Würde achtsam behandelt werden. Man kann darüber streiten, ob wir das Recht haben, Tiere zu essen. Das Recht sie zu quälen, haben wir nicht.

Unsere Schweine stehen auf frischem Stroh, sie haben Platz, getrennte Kot- und Liegebereiche, und sie leben im Tageslicht. Sie werden von einem gut durchlüfteten Stall vor Schädlingen und Krankheiten geschützt. Sie fühlen sich wohl und werden nicht mit Abfällen, sondern in erster Linie mit Körnern und Hülsenfrüchten gefüttert, die unser Bauer selbst anpflanzt.

Das eigene Schlachthaus

Wir schlachten drei Mal die Woche, und das nur in kleinen Mengen. Mehr Zeit, mehr Ruhe, weniger Stress. So können wir den schädlichen "Cold-Shortening-Effekt" verhindern und die Fleischreifung von Anfang an positiv beeinflussen. Das Fleisch wird messbar zarter und verliert beim Braten weniger von seinem wertvollen Saft.

Wir lassen dem Fleisch genügend Zeit zum Reifen. Wir zerlegen selbst, schneiden das Fleisch sorgfältig zu. Jeder erdenkliche Zuschnitt vom Schwanz bis zur Schnauze ist möglich. – Das gibt Vielfalt, sowohl an traditionellen Raritäten als auch an modernen "Special-Cuts".
 
Unser Flank Steak von einer gut gefütterten Färse – viel besser als von einem Bullen, – optimal gelagert, aber man muss auch wissen, wie man es richtig zubereitet und richtig aufschneidet, damit es zum Genuss wird.

Zuverlässig gut

Was wir versprechen, versuchen wir einzuhalten: Tag für Tag, in jeder Filiale, mit jedem Stück Fleisch, mit jeder Wurst. Unser Fleisch kommt ausschließlich aus der eigenen Schlachtung, jede Wurst (ausgenommen ein paar italienische Spezialitäten) haben wir selbst gemacht und die Forderung nach kompromissloser Frische ist und bleibt eines der wichtigsten Themen überhaupt. Und wenn, was sich nie ganz vermeiden lässt, Fehler geschehen, stehen wir dazu und versuchen daraus zu lernen.
 
Ein Braten, ein Wadengulasch oder eine gefüllte Kalbsbrust: Delikatessen, die während Stunden leise simmern, und das Haus mit dem Duft der Vorfreude erfüllen.

Vielfalt ist Leben

Jedes Stück Fleisch einer Färse, eines Schweines oder eines Kalbs schmeckt anders. Es hat eine andere Konsistenz, ist unterschiedlich zart, saftig oder geschmackvoll. Und jedes von ihnen kann anders zubereitet werden.

Nur dem, der selber schlachtet, zerlegt, weiß wie die Sehnen laufen und wo die besten Vorzugsstücke zu finden sind, erschließt sich die ungeheure Vielfalt der Geschmacksrichtungen, die ein Tier von Natur aus mit sich bringt. Und nur wer jede Wurst speziell zusammensetzt, die Eigenschaften verschiedener Fleischstücke mit einbezieht und gemäß ihren Eigenheiten verarbeitet, erreicht die Angebotsvielfalt, die unsere Kunden gewohnt sind.

Die Jahreszeiten bestimmen unser Leben, machen es reich und spannend. Das gilt auch für unser Wurstsortiment. Die leichten mageren Würste bereichern das Frühjahr, die frischen rohen Bratwürste lassen uns den Grillsommer in vollen Zügen genießen, und die Blut- und Leberwürste helfen uns dabei, uns an die kalte Jahreszeit zu gewöhnen. Jede Jahreszeit hat ihre Würste.
 

Auf der Suche nach Perfektion

Es gibt Produkte, die uns mehr geben, als wir von ihnen erwarten. Sie begeistern uns, weil sie auf perfekte Art und Weise das sind, was sie sein sollen. In ihnen zeigt sich die Meisterschaft, die gewöhnliche Würste zu Leckerbissen macht.
 
Ein Schübling, ein Paar Wiener, eine Schwarzwurst oder Leberwurst, oder ein Stück Leberkäse: bekannt und doch so viel besser, als Sie es in Erinnerung hatten.

Für Sie gekocht

Nicht immer hat man Zeit und Lust um zu kochen, gut sein aber soll es trotzdem. Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab: raffinierte Salate, währschafte Maultaschen, eine würzige Chinapfanne, wunderbares Sauerkraut – je nach Zeit und Saison. Oder aber: die während Stunden in selbstgemachten Fonds gegarten Feinschmeckerbraten – zart, voll im Geschmack, jeder das Ergebnis feiner Küche.

Fein geschnittenes frisches Gemüse, ein Fond aus angebratenen Fleischknochen, ein sorgfältig reduzierter Rotwein und die hochwertigsten Gewürze, die es gibt. Ein zarter Braten, der stundenlang geschmort wird – dann sorgfältig verpackt und in Ihren Laden gebracht. Machen Sie ihn heiß und Sie und Ihre Familie genießen eine Köstlichkeit, die unsere Köche für Sie zum Leckerbissen gemacht haben.
 

Wenn Einkaufen zum Erlebnis wird

Ein vielfältiges, abwechslungsreiches Angebot und unterschiedliche Zubereitungsmöglichkeiten: wir helfen Ihnen dabei, richtig zu wählen, Neues zu entdecken, Bewährtes zu verfeinern. Unsere Verkäufer und Verkäuferinnen sind stolz auf ihren Beruf, stolz darauf, ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen zu können, um Ihnen Ihren Einkauf zum Vergnügen zu machen.